Die 10 schönsten Seen in Deutschland

In Deutschland findest du jede Menge wunderschöner Seen. Insgesamt gibt es mehr als 15.000 dieser Binnengewässer auf dem deutschen Staatsgebiet. Genug Abwechslung ist da auf jeden Fall garantiert!

Vor allem als Naturliebhaber wirst du dicht garantiert rasch in die schönsten Seen in Deutschland verlieben. Die idyllische Landschaft rundherum ist ein wahrer Balsam für deine Seele. Wenn du etwas Zeit für dich selbst suchst oder du mal vom Alltag eine Verschnaufpause benötigst, dann sind die deutschen Seen der perfekte Ort.

Egal, ob in den Alpen oder in der Mecklenburgischen Seenplatte: In ganz Deutschland findest du jede Menge atemberaubender Seen. In diesem Artikel stelle ich dir die X schönsten Seen in Deutschland mal etwas genauer vor. Falls du mal einen Roadtrip durch unser Land machst, dann machst du bei deren Besuch auf keinen Fall etwas falsch!

Bodensee

bodensee deutschland

Den Bodensee findest du im Süden von Deutschland, direkt am Rhein. Es ist der größte See auf dem deutschen Staatsgebiet, allerdings gehört er zu Teilen auch zu Österreich und zur Schweiz. Vor allem bei Reisenden ist der größte See Deutschlands ein beliebtes Ziel bei einem Roadtrip durch Europa.

Entlang des Bodensees findest du zudem einige interessante Sehenswürdigkeiten. Besonders das Schloss Salem aus dem 10. Jahrhundert wird dich mit Sicherheit begeistern. Des Weiteren findest du am Ufer des deutschen Teils des Sees einige idyllische Fischerdörfer. Der Leuchtturm sowie die Löwenstatue auf der Bodenseeinsel Lindau sind übrigens recht beliebte Fotomotive.

Königssee

Königssee deutschland

Wenn es um beeindruckende Alpenseen geht, dann bezeichne ich den Königssee gerne als einen der schönsten Seen in Deutschland. Da bin ich übrigens nicht der Einzige, denn auch andere Besucher haben sich in Windeseile in die idyllische Umgebung dieses Sees im Berchtesgadener Land verliebt.

Du hast auf dem Königssee die Möglichkeit, mit Booten eine Tour zu machen. Für Angler möchte ich noch erwähnen, dass das Angeln am Königssee für Privatpersonen streng verboten ist. Dennoch bekommst du in den Restaurants entlang dieses atemberaubenden Alpensees frisch gefangenen Fisch probieren.

Königssee seen in deutschland

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten ist die Kirche St. Bartholomä. Da die Architektur eher dem osteuropäisch-orthodoxen Stil ähnelt, unterscheidet sie sich von anderen Gotteshäusern in Deutschland. Die Kirche könnte ebenso mitten in Moskau stehen und dort überhaupt nicht groß auffallen.

Mein persönliches Highlight sind jedoch die Berge, welche direkt an den Königssee angrenzen.

Chiemsee

Chiemsee

Der Chiemsee verfügt über eine recht beeindruckende Fläche von 80 Quadratkilometern. Er ist sogar der größte See im Bundesland Bayern. Aus diesem Grund bezeichnen ihn viele Leute auch oft als Bayerisches Meer. Aber auch vor den anderen Seen in Deutschland muss sich der Chiemsee nicht verstecken. Nach Fläche gemessen, steht er in unserem Land auf Platz 3.

Entlang des Chiemsees verläuft der 57 Kilometer lange Chiemsee-Rundweg. Dieser eignet sich sowohl für Radfahrer als auch für Wanderer. Zudem gibt es noch mehrere Inseln auf dem See, zu diesen gibt es täglich regelmäßige Fährverbindungen.

Die zwei bekanntesten Inseln des Chiemsees sind die Fraueninsel und die Herreninsel. Auf der erstgenannten findest du die Abtei Frauenwörth aus dem späten 8. Jahrhundert. Heute ist es im Besitz des Benediktinerordens und wird als Kloster genutzt. Auf der Herreninsel hingegen findest du das Schloss Herrenchiemsee, welches das Schloss von Versailles zum Vorbild hatte. Erbaut wurde es unter König Ludwig II., dem bayerischen „Märchenkönig“.

Starnberger See

Starnberger See

Ich bleibe fürs Erste noch etwas in Bayern. Beim Starnberger See handelt es sich um den zweitgrößten See im gesamten Freistaat. Vor allem Münchner schätzen ihn als Ausflugsziel. Dort können sie sich von der Hektik des Stadtlebens in der bayerischen Landeshauptstadt erholen.

Nur einen Nachteil muss ich hier leider erwähnen. Da er so nah an München liegt und viele der Einwohner der 1,5 Millionen Einwohner dieser Stadt hier gerne vorbeikommen, ist er recht gut besucht. Falls du nach einem abgelegenen Ort suchst, dann könnten die Besuchermassen am Starnberger See möglicherweise abschrecken.

Trotz dessen gibt es für mich genug Gründe, ihn in meine Liste der schönsten Seen in Deutschland zu packen. Vor allem die reizvolle Landschaft rund um den See wird dich sicherlich von den Vorzügen des Sees überzeugen. Kein Wunder, dass so viele Münchner hier gerne vorbeischauen. Außerdem kannst du in der Ferne auch noch einige Alpen mit schneebedeckten Gipfeln entdecken.

Tegernsee

Ein weiterer bayerischer See ist der Tegernsee. Er befindet sich südlich von München und liegt in den Alpen. Von der bayerischen Landeshauptstadt kommst du innerhalb kürzester Zeit zu diesem idyllischen Alpensee.

Wie auch der Tegernsee ist er bei den Münchnern ein beliebtes Ausflugsziel. Es gibt sogar eine direkte Zugverbindung. Allerdings geht es an diesem See deutlich ruhiger zu. Allzu große Besuchermassen musst du an diesem See nahe der Grenze zu Österreich dementsprechend nicht befürchten.

Der Tegernsee ist mein persönlicher Favorit unter allen Seen in Bayern. Du kannst von hier aus sogar eine Wanderung in die Berge machen. Während du am Starnberger See die Berge nur aus der Ferne bewundern kannst, hast du diese hier am Tegernsee direkt vor deiner Nase. Einige Berge reichen sogar direkt bis an das Ufer heran. Kein Wunder, dass dieser bayerische See vor allem bei Fotografen extrem beliebt ist.

Vor allem im Frühling und Sommer zeigt sich der Tegernsee von seiner besten Seite. Dann erwacht die ganze Region zum Leben. Vor allem der strahlend blaue Himmel steht symbolisch für die bayerische Gelassenheit, welche die Einwohner rund um den See an den Tag legen. In dieser Saison kannst du auch mit einem Boot über das klare Wasser des Tegernsees segeln.

Müritz

Jetzt wird es endlich Zeit, dass ich den Freistaat Bayern mal verlasse. Denn unter den schönsten Seen Deutschlands befinden sich auch einige in den restlichen deutschen Bundesländern. Einer von ihnen ist die in Mecklenburg-Vorpommern gelegene Müritz.

Diesen zwischen Berlin und Hamburg gelegenen See findest du am Rande des nach ihm benannten Müritz-Nationalparks. Vor allem bei den Einwohnern von Hamburg und Berlin ist der See aufgrund seiner Lage zwischen diesen beiden Städten ein beliebtes Naherholungsgebiet. Außerdem kommen auch regelmäßig Bootsfahrer vorbei, um eine Rundfahrt auf der Müritz zu machen.

Entlang des Seeufers findest du eine Reihe von kleinen idyllischen Dörfern. Die Gebäude in diesen sind überwiegend aus Holz erbaut. Zudem ist die Landschaft entlang der Müritz ebenfalls ein wahrer Genuss für die Augen. Besonders malerisch wirkt der See im Herbst, wenn die Blätter in allen möglichen Farben leuchten. Aber auch der Winter hat mit den schneebedeckten Bäumen ebenfalls seinen Reiz.

Mummelsee

Mummelsee

Im Vergleich zu vielen anderen deutschen See ist der Mummelsee mit seinen rund vier Hektar Fläche recht klein. Was ihm an Größe fehlt, macht aber mit seiner atemberaubenden Schönheit jedoch vollkommen wett. Du findest ihn mitten im Schwarzwald, nahe der Grenze zu Frankreich.

Den Mummelsee umgibt eine fast schon mystische Atmosphäre. Vielleicht liegt das auch daran, dass hier laut einer Sage eine Meerjungfrau leben soll? Ich habe dort bisher jedenfalls noch keine gesehen. Trotzdem begeistert mich dieser magische Flair immer wieder aufs Neue. Weitere alte Geschichten über diesen Bergsee umfassen verschiedene mythische Figuren wie Wassergeister oder auch den Mummelseekönig.

Mummelsee Schwarzwald

Entlang des Ufers findest du eine Reihe von bewaldeten Hügeln. Deswegen ist er vor allem bei Naturliebhabern ein beliebtes Fotomotiv. Gleichzeitig handelt es sich bei dem Mummelsee um den meistbesuchten See im Schwarzwald. Dies liegt wohl hauptsächlich daran, dass er direkt an der Schwarzwälder Hochstraße liegt. Trotz dessen ist er noch weitgehend unerschlossen.

Titisee

Titisee Deutschland

Der Titisee ist ein weiterer von zahlreichen Wanderern und Touristen besuchter See im Schwarzwald. Im Sommer kommen die meisten Besucher. Die ausländischen Gäste stammen hauptsächlich aus Frankreich und der Schweiz.

Dieser See im Bundesland Baden-Württemberg zeichnet sich durch ein besonderes Naturphänomen aus. Im Winter friert er deutlich langsamer und zugleich auch viel später zu als alle anderen Seen im Schwarzwald. Dies liegt daran, dass hier häufig ein starker Wind weht, welcher die Oberfläche des Sees immer wieder aufwirbelt.

Entlang des Seeufers findest du jede Menge wunderschöner Hügel. Außerdem stehen am Titisee eine Reihe von Villen. Die meisten von ihnen sind im typischen Schwarzwald-Stil erbaut.

Entstanden ist der Titisee während der letzten Eiszeit. Vor etwa 10.000 Jahren war hier noch der Feldberggletscher. Dieser hat ein größeres Becken verursacht, in welchem heute der Titisee liegt.

Seen in Deutschland Titisee

Wie auch schon der Mummelsee sticht der Titisee nicht gerade mit seiner Größe hervor – obwohl er der größte See in südlichen Schwarzwald ist. Trotz dessen ist der See definitiv einen Besuch wert. Vor allem deswegen, weil er einer der saubersten Seen in Deutschland ist.  Am schönsten ist der Ausblick jedoch bei Dämmerung, denn dann wirkt der See besonders geheimnisvoll. 

Auch beim Thema Mythen hat der Titisee einiges mit dem Mummelsee gemeinsam. Unter anderem soll der See an der Stelle einer untergegangenen Stadt liegen. In einer weiteren Sage ist davon die Rede, dass nur die Haube einer alten Frau den See am Auslaufen hindert. Jedes Jahr soll ein weiterer Faden verfaulen und mit der Zeit das Dreisamtal überfluten. Letzteres ist jedoch faktisch falsch, da der Titisee nach Nordosten entwässert und nicht nach Nordwesten.

Alpsee

Alpsee

Von allen Seen in den bayerischen Alpen gefällt mir der Alpsee am meisten. Dies liegt vor allem daran, dass selbst im Sommer die umliegenden Gipfel mit Schnee bedeckt sind. Zudem fallen die Berge der Allgäuer Alpen steil in das tiefe Wasser des Alpsees ab. Es wirkt fast so, als würdest du mit deinen Augen keinen realen See sehen, sondern ein gemaltes Kunstwerk.

In der Nähe findest du einige beliebte Wanderwege, welche dich durch die Berge der Alpen führen. Außerdem findest du auch noch einige Schlösser in der unmittelbaren Nähe des Alpsees, unter anderen das weltbekannte Schloss Neuschwanstein sowie das Schloss Hohenschwangau. Im Gegensatz zu diesen beiden Schlössern ist der Alpsee jedoch bei den meisten Besuchern kaum bekannt. Umso besser, denn dadurch wirkt er auf die Leute aus dem Ausland noch viel beeindruckender.

Neben den beiden Schlössern ist auch die idyllische Landschaft ein wahrer Genuss für die Augen. Der Alpsee liegt inmitten von imposanten Felssteinen und Wäldern. Nicht ohne Grund behaupten viele Bayern, dass das Allgäuer Hochland eine der reizvollsten Regionen in Deutschland ist.

Wenn du diesen See besuchen möchtest, dann nimmst du am besten von München aus den Regionalzug. Vom Münchner Hauptbahnhof aus fährt jede Stunde ein Zug nach Oberstdorf. Nach etwas mehr als zwei Stunden Fahrzeit steigst du aus und fährst mit der Seilbahn weiter bis zur Bergstation "Höfatsblick." Ab dort trennt dich nur ein etwa zehn Kilometer langer Wanderweg davon, den Alpsee zu erreichen. Für diesen Weg planst du am besten ungefähr eine Stunde ein.

Genau genommen handelt es sich beim Alpsee eigentlich um zwei verschiedene Seen. Die meiste Fläche nimmt der große Alpsee ein, insgesamt etwa 2,5 Quadratkilometer. Der kleine Alpsee verfügt mit 0,09 Quadratkilometern nur über einen Bruchteil dieser Ausmaße. Verbunden sind die beiden Seen über die Konstanzer Ach, einen etwa 20 Kilometer langen Fluss.

Den Schwansee, einen weiteren schönen See in den Allgäuer Alpen, findest du etwa 400 Meter in Richtung Norden. Zudem kannst du direkt am Seeufer des Alpsees das Museum der bayerischen Könige besuchen.

Schluchsee

Den Schluchsee findest du in der Nähe vom Dreiländereck zwischen Deutschland, Frankreich und der Schweiz. Seit den 1930ern hat sich die Fläche dieses Sees deutlich vergrößert. Dies hat der Damm verursacht, welcher über die Schwarza erbaut wurde.

Erstaunlicherweise machen der Staudamm und die Eisenbahnbrücke der Schönheit des Sees nichts aus. Im Gegenteil, sie ergänzen den Anblick sogar noch. Du könntest die Bilder, die du vom Schluchsee machst, glatt als Ansichtskarte durchgehen lassen.

Außerdem ist er der größte See im gesamten Schwarzwald. Besonders für den Wassersport und zum Baden ist der durch einen Gletscher entstandene See hervorragend geeignet.

Fazit

Es gibt in Deutschland so viele Seen, dass ich kaum alle aufzählen kann. Im ganzen Land findest du eine Reihe von beeindruckenden Seen, die sich perfekt als Fotomotiv eignen. Allerdings wirst du wohl kaum alle diese Seen besuchen können, denn wie auch bei mir ist deine Lebensspanne sicherlich begrenzt.

Dank meiner Liste der zehn schönsten Seen in Deutschland weißt du jedoch, welche von ihnen du unbedingt auf deine Bucket List packen solltest. Falls du einen Roadtrip durch Deutschland planst und die schönsten Orte des Landes besuchen willst, sind diese zehn Seen hoffentlich in deiner Reiseroute enthalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo, wir sind
Tina & Kemal!
Servus! Auf unserem Reiseblog möchten wir dir tolle Reisetipps rund um Deutschland geben, dich inspirieren und unsere Eindrücke mit dir teilen.
Mehr über uns
Geheimtipp Deutschland auf Social Media
crossmenu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram