Top 16 Leipzig Sehenswürdigkeiten

Leipzig ist die bevölkerungsreichste Stadt Sachsens und die zweitgrößte der ehemaligen DDR. Sie liegt etwa 185 km südwestlich von Berlin. Nach der Wiedervereinigung und späteren Entwicklungen hat sich diese sächsische Metropole in jeder Hinsicht verbessert. Heute findest du in Leipzig Sehenswürdigkeiten, die das Herz eines jeden Fans von Kultur erfreuen.

Vom Wiederaufbau historischer Gebäude über die Ansiedlung neuer Industrien bis hin zu modernen Verkehrsinfrastrukturen: Leipzig hat sich regelrecht aus seinen Ruinen erhoben.

leipzig sehenswürdigkeiten

Das Verkehrssystem in dieser Stadt gehört zu den Besten in Deutschland. Die Stadt ist das Zentrum vieler Eisenbahnlinien. Ihr Hauptbahnhof ist sogar der berühmteste Personenbahnhof in Mitteleuropa. Das Straßenbahnnetz deckt etwa 218 km der Fahrbahn ab. 61 Buslinien sorgen für den Transport zwischen den Bezirken. Alle haben einen gemeinsamen Tarif in der ganzen Stadt.

Mit all diesen Vorzügen ist Leipzig ein Muss in Deutschland. Wer die wahren kulturellen und architektonischen Entwürfe kennenlernen will, muss diese Stadt im Osten Deutschlands besuchen. Leipzig bietet alle Arten von Touristenunterhaltung. Das Angebot reicht von Bahnhöfen bis hin zu Bibliotheken. Sie alle sind gleichermaßen unterhaltsam für die Besucher.

Hier sind ein paar Orte, die jeder Tourist besuchen muss, der in Leipzig Sehenswürdigkeiten sucht:

Markt und Altes Rathaus

Das im Jahr 1556 erbaute Alte Rathaus macht seinem Namen alle Ehre im. Es dient als Museum für Stadtgeschichte. Auf dem großen Platz hier findet der Bauernmarkt statt. Während der vielen Musikfestivals der Stadt steht dort auch eine Bühne für Aufführungen. Du kannst den Marktplatz über den City-Tunnel leicht erreichen.

Zu dem Gebäude gehört ein Ballsaal, der 53 Meter hoch ist. Diesen Ort solltest du dir nicht entgehen lassen. Derzeit nutzt man den Ballsaal hauptsächlich für kulturelle Veranstaltungen und Konzerte. Die Stadthalle beherbergt eine große Anzahl wertvoller Relikte der Leipziger Musikgeschichte.

Wenn du in Leipzig Sehenswürdigkeiten besuchst und diesen Ort auslässt, wäre das ein Verbrechen. Das Alte Rathaus ist wegen seiner schönen Architektur, den schönen Aussichten und der historischen Symbolik ein beliebter Ort für Reisende aus dem Ausland. Touristen versammeln sich hier immer, um die wahre Kultur Sachsens kennenzulernen.

Zur Erinnerung: Das Schloss schließt um 18 Uhr. Plane deinen Besuch also nicht während eines nächtlichen Spaziergangs. Du wirst feststellen, dass dieser Ort sehr erholsam und faszinierend ist.

St. Thomas Kirche

Thomaskirche Leipzig

Die Thomaskirche liegt im Südwesten des Leipziger Marktes. Sie beherbergt einen der berühmtesten Thomanerchöre. Es handelt sich bei ihr um eine Form der spätgotischen Hallenkirche, ein in Obersachsen beliebter Stil. Die Kirche ist 76 Meter lang. Ihre Türme ragen bis zu 68 Meter in die Höhe.

Du findest verschiedene Kunstwerken, die zahlreiche Besucher in Erstaunen versetzen. Dazu gehören ein Batsimal-Brunnen, das Grabmal von Johann Sebastian Bach und die Kirchenglocken. Diese berühmte Kirche mit all ihren faszinierenden Ausschmückungen ruft die Touristen zu vollem Jubel auf.

Besonders der Chor ist von internationalem Interesse. Die Melodien, die in den Kirchenräumen erklingen, sind ein faszinierendes und beglückendes Erlebnis für die Touristen.

Ein Tipp: Die Kirche ist von 12:30 - 18:00 Uhr geöffnet. Am besten besuchst du sie am Freitag oder Samstag besuchst. Dann bekommst du eine Freikarte für ein Konzert.

Völkerschlachtdenkmal

Völkerschlachtdenkmal
Völkerschlachtdenkmal

Leipzig war der Schauplatz der Völkerschlacht. Der Dichter Ernst Moritz Arndt hatte die Idee, ein Denkmal zum Gedenken an die Gefallenen zu errichten. Das Völkerschlachtdenkmal ist ein Symbol für Tapferkeit. Es gehört zum Pflichtprogramm, wenn du in Leipzig Sehenswürdigkeiten erkundest. 

12 Meter hohe Heldenstatuen umgeben das Denkmal. Zudem genießt du von der Plattform aus einen herrlichen Ausblick. Unter dem Denkmal befindet sich auch ein Museum über die Völkerschlacht. In dessen Ausstellung findest du verschiedene Arten von Ausrüstung und Werkzeugen, die in diesem historischen Krieg verwendet wurden.

Dieses prächtige Bauwerk mit seiner Geschichte ist ein beliebter touristischer Ort. Es erweckt die Vergangenheit wieder. Es eignet sich hervorragend für den Geschichtsunterricht, da es die Niederlage Napoleons perfekt beschreibt.

Mädlerpassage

Mädlerpassage

Gegenüber des Alten Rathauses findest du den Eingang zur Mädlerpassage. Dies ist eine alte Einkaufspassage, sie zieht sich durch die Gebäude im Herzen der Altstadt. Sie ist mit der Messehofpassage und der Königshofpassage verbunden.

In der Vergangenheit schützten die überdachten Gassen die Geschäfte der Kaufleute vor Regen. Mit der Zeit haben sie sich zu den wunderschönen Arkaden entwickelt, die du heute vorfindest.

In keiner anderen Stadt Europas wirst du ein so umfangreiches Netz an Passagen finden wie in Leipzig. Allein schon wegen der Geschäfte, Restaurants und Cafés, die du in der Mädlerpassage findest, lohnt sich ein Besuch. An mehreren Stellen kommst du zu überdachten Höfen. An anderen Stellen kreuzen sich kleinere Gänge.

Besonders die Dekoration beeindruckt. Die Decke ist aus getriebenem Leder, im Innenhof erwarten dich moderne Kachelkunstwerke. Halte außerdem Ausschau nach der Statue von Faust und Mephistopheles. Diese findest du im Auerbach Keller, einem der beliebtesten Restaurants in Leipzig.

Diese ist auch Schauplatz der berüchtigten Kellerszene von Goethe. Dieser bekannte Dichter war regelmäßig zu Gast im Auerbach Keller.

Universität Leipzig

Das erste Gebäude, welches dir am Augustusplatz ins Auge fällt, ist die 34-stöckige Universität Leipzig. Man hat sie im Jahr 1409 gegründet. Damit zählt sie zu den ältesten Universitäten der Welt. Gleich nach der Universität in Heidelberg ist dies die zweitälteste Universität Deutschlands.

Du kannst im Gebäude der Universität auch ein Café besuchen. Dieses befindet sich im Panoramaturm in 110 Meter Höhe. Von dort aus genießt du einen wunderschönen Blick auf die Stadt.

Neben der Universität beherbergt das Gebäude noch vier Museen. Dies sind das Ägyptische Museum, das Antikenmuseum, das Museum für Musikinstrumente und die Kunstsammlung der Universität. In letzterer erwarten dich Gemälde und Skulpturen, welche zurückreichen bis ins Mittelalter.

Die Leipziger Baumwollspinnerei

Die Leipziger Baumwollspinnerei ist ein Industriestandort in Leipzig. Du würdest denken, was eine Mühle so faszinierend macht. Nun, du kannst dir den Herstellungsprozess ansehen. Des Weiteren wird dich die Geschichte dieses Bauwerks verblüffen.

Gegründet hat man sie im Jahr 1884. Im Laufe der Zeit wuchs sie in ihrer Größe und Struktur. Das alles nur, um viele verschiedene Menschen wie Handwerker und selbstständige Künstler zu beherbergen. Heute gibt es hier zehn Galerien und ein Community Arts Center. Rund 100 Künstler haben sich hier niedergelassen.

Ein weiteres Highlight dieses Ortes ist, dass er der größte und umfangreichste Laden für Kunstzubehör in Europa sein könnte. Die einfache Baumwollindustrie hat sich also als Anlaufstelle für einen einzigartigen und informativen Tag entpuppt.

Leipziger Zoo

Der Leipziger Zoo ist einer der ältesten Zoos der Welt. Du findest ihn in der Nähe des Stadtzentrums. Dieser 23,2 Hektar große Zoo ist repräsentativ für die vielen natürlichen Lebensräume.

Er ist zu jeder Jahreszeit ein unterhaltsamer und lehrreicher Ort. Zudem gilt er als der zweitgrößte Indoor-Regenwald. Menschen jeden Alters lieben Zoobesuche, und dieser hier ist einer der besten. Lass deine Kinder diesen abenteuerlichen Ort nicht verpassen, wenn du gemeinsam mit ihnen in Leipzig Sehenswürdigkeiten besuchst.

Dieser "Zoo der Zukunft" ist eine echte Faszination für die Augen abenteuerlustiger Besucher. Er beherbergt mehr als 750 Arten. Diese bringen seine natürliche Vielfalt erst recht zum Ausdruck. Der Zoo hat 6 verschiedene Themenparks, in denen besondere Lebensräume und Arten zu finden sind, wie z.B. Founder's Garden, Gondwanaland, Asien, Pongoland, Afrika und Südamerika.

Diese Indoor-Naturresidenz lässt die Touristen staunen. Menschen, die sich für Wildtiere interessieren, finden hier fast alle Arten von Tieren.

Nur damit du es weißt: Das Gebäude ist auch dafür gebaut, dass die Menschen die Natur perfekt visualisieren können. Er öffnet um 09:00 Uhr morgens. Du solltest vorher etwas Zeit einplanen, denn es gibt lange Warteschlangen.

Ikagai Asian Cuisine Restaurant

Für ein perfektes Essen nach deiner Tour durch Leipzig solltest du dieses Restaurant besuchen. Die Auswahl an Meeresfrüchten, vorrangig Shrimps, schätzen und bewundern sowohl Einheimische als auch Besucher.

Mit seiner ruhigen und friedlichen Umgebung bietet dieses Restaurant eine ganz neue Erfahrung beim Essen. Du wirst diesen Ort bestimmt wieder besuchen wollen. Freundliches Personal, perfektes Essen und angenehmer Service machen dieses Restaurant zu einem Muss für Touristen.

Zu den verschiedenen Mahlzeiten gehören Frühstück, Mittagessen, Abendessen und Brunch. Es gibt verschiedene Getränke, Desserts, Beilagen und Vorspeisen, die dich zum Knabbern bringen. Also lass deinen Magen leer sein, bevor du hierherkommst.

Nikolaikirche

Die Nikolaikirche hat man im Jahr 1165 errichtet. Diese Kirche wurde schnell in ganz Deutschland bekannt. Dies lag daran, dass man hier jeden Montag Friedensgebete abhält. Die Nikolaikirche ist mit 63 Metern Länge und 43 Metern Breite die größte Kirche in Leipzig.

Der gesamte Innenraum dieser Kirche ist weiß. Außerdem hat sie kannelierte Säulen, die die Decke stützen. Sie beherbergt auch ein Denkmal. Insgesamt verfügt sie über 1400 Sitzplätze. Schnapp dir deine Tickets, sobald du in Leipzig bist.

Das Grab von Petrus Mosellanus ist ein wichtiges bauliches Kunstwerk. Es präsentiert die verschiedenen Merkmale von historischem und kulturellem Wert. Damit zieht es die Blicke der Touristen auf sich.

Bitte nicht vergessen: Die Besuchszeiten sind von 10:00 bis 18:00 Uhr. Die Besucher sind in der Regel von den historischen Werten, die dieses Gebäude ausstrahlt, verzaubert.

Museum der bildenden Künste

Dieses Museum hat man im Jahr 1837 gegründet und befindet sich in einem architektonischen Wunderwerk. Im Jahr 2014 fand ein Umbau zu einem großräumigen Haus statt. Dieses Museum ist eines der wichtigsten kulturellen Zentren Deutschlands. Es beherbergt mehr als 35.000 Gemälde vom Mittelalter bis zur Gegenwart.

Das Gebäude dieses Museums ist ein 36 Meter hoher Glaskubus mit Innenhöfen und Terrassen. In diesen sind einige der größeren dreidimensionalen Werke ausgestellt. Das Museum ist also ein Ort, an dem sich Touristen versammeln, um sich mit der Geschichte Deutschlands zu beschäftigen. Außerdem kannst du die großen Werke der Meister bewundern.

Das Gebäude selbst ist ein erstaunlicher Anblick. Ein Mosaik ist als Zeichen des Respekts und der Dankbarkeit für die größten Wohltäter gewidmet. Es ist ebenfalls im Museum ausgestellt.

Der Karl-Heine-Kanal

Dieser Kanal führt von der Weißen Elster durch das alte Industriegebiet von Palgwitz. Schöne Backsteingebäude und Schatten spendenden Bäumen säumen das Ufer. Die Weiße Elster und andere Kanäle bilden eine Verflechtung, die einen faszinierenden Blick von oben bietet.

Es gibt viele Rad- und Wanderwege. Damit können die Touristen die Ruhe des Wassers in den Kanälen genießen. Du kannst am Hafen Fahrräder mieten oder dich einer Kanutourgruppe anschließen. Große steinerne Brücken überqueren den Kanal.

Und auf deinem Abendspaziergang liegen Villen verschiedener Art. Die Besucher finden diese Anlage sehr beruhigend und friedlich. Kein Wunder, dass sie hier so gern ihre Zeit verbringen.

Grassi Museum

Ein paar Schritte vom Stadtzentrum entfernt liegt die Leipziger Museumsinsel: das Grassi Museum. Der Gebäudekomplex beherbergt drei große Sammlungen von nationaler und internationaler Bedeutung.

Dies sind das Museum für Völkerkunde, das Museum für Angewandte Kunst und das Museum für Musikinstrumente. Besucher, die sich für Geschichte interessieren, sind mit dieser Einrichtung bestens bedient.

Die Eisenfachwerkkonstruktion ist mit Art-Déco-Ornamenten verziert. Es erhält ihren besonderen Charakter durch rötlichen Porphyrtuff. Verschiedene Veranstaltungsräume und Cafés laden zum Verweilen ein. Das Museum für Musikinstrumente ist der interessanteste Ort in diesem Museum.

Es verfügt über eine umfangreiche Sammlung von Instrumenten aus dem Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert. Das Museum veranstaltet jedes Jahr im Oktober eine Messe. Dieses Museum zieht jedes Jahr große Besucherscharen an, die in Leipzig Sehenswürdigkeiten erkunden.

Vor allem Kulturreisende wissen dieses architektonische und kulturelle Meisterwerk zu schätzen.

Damit du es weißt: Du wirst etwa 1 - 2 Stunden brauchen, um das Museum komplett zu besichtigen. Die Besucher bewundern vordergründig die angewandte Kunst.

Zeitgeschichtliches Forum

Möchtest du dich mit der deutschen Geschichte und Kultur vertraut machen? Dann ist dieser Ort perfekt für dich. Das Forum für Zeitgeschichte verfügt über eine Reihe von Objekten, Fotos, Filmen, Aufzeichnungen und tausende von Artefakten.

All diese Gegenstände stellen die Ereignisse in Deutschland vom Zweiten Weltkrieg bis zur Friedlichen Revolution im Jahr 1989 und der anschließenden Wiedervereinigung Deutschlands dar. Vor allem Geschichtsliebhaber, die diesen Ort besuchen, werden bei diesem Anblick perplex sein.

Die Herausforderungen der Wiedervereinigung, der Globalisierung und der digitalen Revolutionen stellt die Ausstellung ausführlich dar. Die Besucher finden sich als Subjekt im Alltag der Epoche wieder.

Außerdem organisiert das Forum Vorträge, Lesungen, Filmvorführungen und andere Veranstaltungen zum Thema Geschichte.

Bei freiem Eintritt in das Forum bekommen Einheimischen und Ausländern einen Einblick in die deutsche Geschichte. Du solltest dir die Gelegenheit nicht entgehen lassen, diese schöne Ausstellung zu sehen, wenn du in Leipzig Sehenswürdigkeiten besuchst.

Neues Gewandhaus

Das Gewandhaus ist ein Konzertsaal in Leipzig. Hier ist das Gewandhausorchester Leipzig zu Hause. Es ist bekannt für seine gute Akustik. Den dreistöckiger Saal hat man 1981 erbaut. Eine der beiden Schuke-Orgeln der Stadt steht im großen Konzertsaal des Gebäudes.

Die Melodien, die aus diesem Gebäude erklingen, hinterlassen ein beruhigendes Gefühl in den Ohren. Die Menschen besuchen dieses Orchester in großer Zahl. Das Gewandhaus ist eines der berühmtesten Orchestergebäude in Europa.

Mendelssohn-Haus

Das Mendelssohn-Haus in Leipzig ist das erhaltene Wohnhaus des großen Komponisten Felix Mendelssohn Bartholdy. In seinem Arbeitszimmer und Musiksalon befinden sich persönliche Gegenstände, Noten und Aquarelle von Mendelssohn.

Außerdem kannst du dort Dokumente sowie Ausstellungsstücke zu seinem Leben und Werk entdecken.

Das Haus steht in einem kleinen Park vor der Thomaskirche. Es verfügt auch über eine Videothek. Sie ermöglicht dir einen interaktiven Zugang.

Torgau und Schloss Hartenfels

Falls du Lust auf einen Ausflug hast, dann nimmst du am besten den Zug nach Torgau. Die Fahrt dauert etwa 45 Minuten. Torgau liegt auf einem Hügel und ist eine der Städte, die mit Martin Luther in Verbindung stehen. Dort hat er einige seiner wichtigsten Werke geschrieben.

Falls du Lust auf einen Ausflug hast, dann nimmst du am besten den Zug nach Torgau. Die Fahrt dauert etwa 45 Minuten. Torgau liegt auf einem Hügel und ist eine der Städte, die mit Martin Luther in Verbindung stehen. Dort hat er einige seiner wichtigsten Werke geschrieben.

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Torgau zählt das Schloss Hartenfels. Dieses stammt aus der Frührenaissance. Darin findest du auch die Marienkirche, die weltweit erste protestantische Kirche. Eingeweiht hat man sie im Jahr 1544.

In dieser Kirche findest du auch das Grabmal von Katharina von Bora, der Frau von Martin Luther. Das Haus, in dem sie verstarb, ist heute ein Museum.

Fazit

All diese sensationellen Sehenswürdigkeiten tragen zur Schönheit dieser Stadt bei. Die  Besucher sind erstaunt über die Ansammlung verschiedener Arten von Gebäuden, Straßen und historischen Bauwerken. Es gibt es noch mehr solcher Orte, die jeden Besucher begeistern werden, der sich in Leipzig Sehenswürdigkeiten anschauen will.

All diese Orte sind garantiert ein beeindruckendes Erlebnis für die Touristen. Planst du einen Besuch im Osten Deutschlands?

Dann solltest du dir unbedingt Zeit nehmen, um diese schöne Stadt in Sachsen zu besuchen. Sie wird sich garantiert in dein Herz einprägen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo, wir sind
Tina & Kemal!
Servus! Auf unserem Reiseblog möchten wir dir tolle Reisetipps rund um Deutschland geben, dich inspirieren und unsere Eindrücke mit dir teilen.
Mehr über uns
Geheimtipp Deutschland auf Social Media
crossmenu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram