Lübeck Sehenswürdigkeiten

Wenn es darum geht, zu einem Urlaub einzuladen, enttäuscht Deutschland nie. Dies gilt ebenso für die Stadt Lübeck. Sie liegt nur etwa 14 km von der Ostsee entfernt. Vor allem die Backsteingotik, welche sich in den prächtigen Gebäuden widerspiegelt, macht die Stadt einzigartig.

Es gibt nichts Besseres, als in Lübeck Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Die Stadt bietet ihren Besuchern ein einmaliges Erlebnis. Dich erwarten eine abwechslungsreiche Infrastruktur und von Kritikern gefeierte architektonischen Bauwerke.

Die Fortbewegung in Lübeck ist ein Kinderspiel. Der Flughafen Lübeck-Blankenese liegt ca. 8 km vom Stadtzentrum entfernt. Etwa 40 Züge fahren von der Stadt aus. Als größter Ostseehafen Deutschlands bieten Fähren und Boote die perfekte Gelegenheit, die Wasserspiele von Lübeck zu genießen.

Wasserwege und viele Parks prägen das Bild der Innenstadt. Die Kopfsteinpflasterstraßen und die restaurierten Häuser und Geschäfte bewahren einen unverwechselbaren mittelalterlichen Charakter. Sie weisen auf die Geschichte der Stadt hin.

Die Stadt verfügt über mehr als tausend historische Gebäude. Selbst heute noch ist sie ein städtisches Denkmal. Lübeck ist ein international geachteter und geschätzter Ort.  Unter anderem beherbergt es ein Weltkulturerbe. Du siehst, diese Stadt bietet nicht nur eine kulturelle Verwirklichung. In der Tat beeindruckt dieser Ort mit seiner unbeschreiblichen Schönheit.

In Lübeck Sehenswürdigkeiten zu entdecken wird dir jede Menge Spaß machen. Sie ist eine der romantischsten Städte Deutschlands. Der ideale Ort, um etwas über die Hanse zu erfahren. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf einige der atemberaubenden Sehenswürdigkeiten dieser Stadt. Alle sind jede einzelne Sekunde deiner Zeit wert:

Museum Holstentor

Museum Holstentor

Das Holstentor ist ein Stadttor Lübecks, das die westliche Stadtgrenze markiert. Erbaut hat man es im Jahr 1464. Es gilt wegen seiner hohen Türme und dem dazwischen liegenden Torbogen als Wahrzeichen der Stadt. Wenn du vorhast, vorhaben, die Stadt zu betreten, solltest Sie dies auf die beste Art und Weise tun. Damit meinen wir die legendäre Passage durch genau dieses Tor.

Das Gebäude hat vier Stockwerke. Sie führen zu den Türmen mit konischen Dächern hinauf. Der mittlere Block hat einen Giebel. Zudem ist das Bauwerk mit zwei Terrakotta-Streifen verziert. Dazu kommen noch schön verzierte Fliesen.

Das Tor dieses Gebäudes erlebte in seiner Geschichte den einen oder anderen Umbau. Im Inneren befindet sich ein kleines Museum über Lübecks Macht als Hanse- und Freie Reichsstadt. In diesem findest du eine Ausstellung mit Zeitmessgeräten, Schiffsmodellen, Rüstungen und Waffen aus. Das von Hinrich Helmstede entworfene Bauwerk bietet allen Besuchern ein angenehmes Erlebnis.

Es ist ein idealer Ort, um einen Spaziergang zu machen und sich einen Eindruck von der Geschichte der Hansestadt zu verschaffen. Perfekt, um in Lübeck Sehenswürdigkeiten kennenzulernen

Europäisches Hansemuseum

Das Europäische Hansemuseum wurde erst im Jahr 2015 erbaut. Dieses Museum war früher ein Haupthandelsplatz. Es erstreckt sich über eine Fläche von 7.405 Quadratmetern. Insbesondere, wenn du dich für Geschichte interessiert, ist dieses Museum ein Muss.

Zahlreiche Dauerausstellungen mit historischen Originalobjekten, Szenen und interaktiven Elementen veranschaulichen die Geschichte perfekt. Die Ausstellungen haben den einzigen Zweck, Touristen und Besucher über die faszinierende Geschichte der Hanse zu informieren. Das Gebäude ist aus handgefertigten Ziegeln gebaut. Es enthält Strukturen der Altstadt, die eine kulturelle Bedeutung haben.

Museum Holstentor Öffnungszeiten: Wir empfehlen, den Besuch dieses Museums im Voraus zu reservieren. Es ist täglich von 10:00-18:00 Uhr geöffnet.

Marienkirche

Die Marienkirche ist die drittgrößte Kirche in Deutschland. Erbaut hat man sie zwischen 1250 und 1350. Bis heute steht sie symbolträchtig für die Macht und den Wohlstand der Hansestadt. Wenn du in Lübeck Sehenswürdigkeiten suchst, solltest du diese Kirche unbedingt besuchen.

Das Gebäude hat das höchste Backsteingewölbe der Welt. Insgesamt ist das Kirchenschiff 38,5 Meter hoch. Die Kirche ist als dreischiffige Basilika mit vielen Seitenkapellen gebaut. Im Westwerk befinden sich außerdem zwei Türme mit einer Höhe von etwa 125 Metern. Die Struktur dieser Kirche wird dich garantiert überraschen.

Außerdem kannst du hier mittelalterliche Artefakte und historische Denkmäler sehen. Die Kapelle hat einen eigenen Chor und beherbergt auch eine wunderschöne astronomische Uhr. Insbesondere diese versetzt dich regelrecht ins Staunen.

Aus den Kriegen sind erstaunlich viele Kunstwerke erhalten geblieben. Dies unterstreicht den historischen Wert dieser Kirche. Touristen kommen hierher, um die ursprüngliche Architektur aus dem 13. Jahrhundert zu bewundern. Die Musik vergrößert das Erlebnis sogar noch.

Kirche St. Petri

Die St. Petri Kirche solltest du primär dann auf dem Schirm haben, wenn du eine spektakuläre Aussicht auf Lübeck genießen willst. Man hat sie im 12. Jahrhundert erbaut. Allerdings hat sie während der Bombenangriffe der Alliierten im Zweiten Weltkrieg schwere Schäden erlitten. Bis heute sind die Restaurationsarbeiten nicht vollständig abgeschlossen. Vor allem im Inneren gibt es noch einiges zu tun.

Du kannst über einen Aufzug zum Kirchturm hinaufgelangen. Von dort bietet sich dir ein atemberaubendes Panorama der mittelalterlichen Hansestadt. Am besten kommst du bei Sonnenuntergang vorbei. Dann ist der Anblick noch um ein Vielfaches intensiver.

Da die Arbeiten für die Restauration noch nicht abgeschlossen sind, finden noch keine Gottesdienste in der St. Petri Kirche statt. Dennoch nutzt man sie gerne für verschiedene Veranstaltungen im Bereich Kunst und Kultur.

Buddenbrookhaus

Das Buddenbrookhaus ist ein Museum im ehemaligen Wohnhaus des Schriftstellers Thomas Mann. Sein Name geht auf das berühmtes Buch "Buddenbrooks" des Autors zurück. Das Elternhaus der Schriftsteller Thomas und Heinrich war nach dem Zweiten Weltkrieg zerstört. Das Buddenbrookhaus gilt als Gedenkstätte für die Autoren solcher Klassiker.

Im Inneren dieses Museums mit seiner kunstvollen Fassade entdeckst du Spuren vom Reichtum und Selbstbewusstsein seiner ehemaligen Bewohner. Es ist nicht weniger als ein Roman, durch den du wandern kannst. Die kräftigen und elastischen Wandverkleidungen sind in zarten Farben gehalten. Dies vermittelt ein erregendes Gefühl. An allen Möbeln befinden sich zahlreiche Schilder mit den Seitenzahlen des Textes.

Dieses einzigartige und faszinierende Kunstwerk ist einer der bekanntesten Besuchsorte, wenn du  in Lübeck Sehenswürdigkeiten erkundest. Die Menschen bewundern die große Geschichte und die Ideen, die mit diesem Haus verbunden sind.

Passat

Die Passat ist eines der berühmtesten Segelschiffe der deutschen Reederei F. Laeisz. Im Jahr 1911 lief dieses Frachtschiff vom Stapel. Heute ist sie ein Jugendhotel, ein Museumsschiff sowie ein Wahrzeichen und liegt in Travemünde vor Anker. Die Peking sehen viele Leute oft als das echte Schwesterschiff der Passat an. Sie gilt auch als die letzte Überlebende der Windjammer. Die Reise des Schiffes ist immer aufregend, und so wird auch diese Reise eine fröhliche sein.

Heute finden auf dem Schiff auch Ausstellungen statt. Bei dieser erfährt du einiges über die früheren Fahrten der Passat erfahren. Da kommt bei dir bestimmt ein Gefühl der Nostalgie auf. Heute transportiert es zwar keine schwere Fracht mehr. Dafür hat es sich zu einem Geschichtenerzähler entwickelt. Die Passat erzählt von den Zeiten erzählt, in denen das Schiff hohen Wellen trotzte.

Wer nach Lübeck kommt, muss dieses schöne architektonische und historische Kunstwerk unbedingt sehen und würdigen.

Kleiner Hinweis: Besuche das Schiff vor 16:30 Uhr. Achte darauf, die Ausstellungen zu besuchen.

Dräger-Park

Der Dräger-Park ist rund um die Uhr geöffnet. Er bietet Einheimischen und Touristen die Möglichkeit, ihre Freizeit in Ruhe und inmitten der Natur zu verbringen. Du kannst diesen Park sowohl im Sommer als auch im Winter besuchen. Wenn du sich nach Ruhe und Gelassenheit sehnst, nachdem du in Lübeck Sehenswürdigkeiten entdeckt hast, dann ist dieser Park der perfekte Ort.

Es gibt ein Problem mit der Verschmutzung. Als Besucher kannst du nur daran denken, dies zu verbessern. Auf verschiedenen Bänken kannst du Pläne für Ihre weiteren Unternehmungen schmieden. Oder du schwelgst in Erinnerungen an die bereits besuchten Plätze.

Lübecker Dom

Dieser Dom ist eines der ältesten Bauwerke der Stadt. Im südlichen Seitenschiff befinden sich eine Reihe von Grabkapellen. Hier findest du das perfekte Erlebnis eines jeden Doms in Lübeck. Der Lübecker Dom ist nicht nur selbst ein Relikt, sondern beherbergt auch zahlreiche Kunstwerke. Dazu zähen das Triumphkreuz, die Kanzel und die imposante Lettneruhr. Hier kannst du die spätgotische und barocke Kunst erleben, die bis in die heutige Zeit überlebt hat.

Der Lübecker Dom ist auch wegen der Inschrift eines historisch wertvollen Gedichts berühmt. Als eine der drei lutherischen Kirchen ist der Dom eng mit dem musikalischen Leben der Stadt verbunden. Touristen besuchen dieses schöne und musikalische Bauwerk jedes Jahr in großer Zahl.

Du kannst diese Kirche an den Wochenenden besuchen. Dann ist sie von 10:00 bis 17:00 geöffnet.

Lübecker Museum für Theaterpuppen

Bei einem Besuch in Lübeck lohnt es sich, wenn du einen Abstecher zum Puppentheater machst. Dieses Museum enthält rund tausend Exponate aus drei Jahrhunderten und drei Kontinenten. Das fantasievoll inszenierte Theater mit Opern, Schauspielen, Märchen und Kindergeschichten sind ein absoluter Genuss. Dich erwartet in jedem Fall ein spannendes Erlebnis.

Die Struktur des Theaters ist ein schönes Ensemble aus fünf mittelalterlichen Backsteingebäuden. Die Betreiber setzen alle Arten von Handpuppen, Marionetten, Schattenpuppen und mechanischen Puppen ein, um ihre Gäste zu unterhalten. Das Museum verfügt auch über ein lustiges Quiz, in das sich die Besucher in kürzester Zeit spielerisch vertiefen.

Es gibt auch einen Videoraum. In diesem zeigt ein Dokumentarfilm Puppenspiele aus der ganzen Welt. Falls du Lust hast, kannst du dich in einem Café und einem Laden mit kleinen Snacks stärken. Nebenan befindet sich das Theater, in dem sich die Besucher nach dem Puppenspiel vergnügen können.

Günter-Grass-Haus

Das Günter-Grass-Haus ist ein Ort, an dem Literatur auf bildende Kunst trifft. Günter Grass war ein Literaturnobelpreisträger. Mit seinem Werk "Die Blechtrommel" hat er buchstäblich Geschichte geschrieben. Allerdings ist der Autor im Jahr 2015 verstorben. Seine Werke haben Menschen auf der ganzen Welt in ihren Bann gezogen.

Das Gebäude, in dem er lebte, beherbergt einzigartige Ausstellungen mit interaktiven Medien. Sie bieten dir einen Einblick in sein außergewöhnliches Leben. In der Sammlung des Museums befinden sich über 1.300 visuelle Werke.

Dies gibt uns eine Vorstellung von Grass' Ideen, seiner Botschaft und seinem kreativen Prozess. Diese großartige Zusammenstellung des besten deutschen Literaten der Moderne versetzt die Besucher in Erstaunen. Alle Touristen bewundern seine Werke.

Burgtor

Das Burgtor hat man im Jahr 1444 im spätgotischen Stil erbaut. Seinen Namen hat es von der alten Lübecker Burg hoch über der Trüve. Es war einst das nördliche Stadttor der Hansestadt Lübeck. Das Burgtor ist eines von zwei hoch aufragenden Toren, die von der mittelalterlichen Stadtbefestigung übrig geblieben sind.

Die barocke Kupferkuppel auf dem Hauptturm stammt aus dem Jahr 1685. Es lässt seine Besucher staunen, wie anmutig sie die brutalen Prüfungen der Zeit überstanden hat. Dieses schöne historische Tor ist ein perfekter Ort, um in Lübeck Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Du wirst vor allem die herzerwärmende Aussicht auf die Stadt genießen.

Lübecker Rathaus

Das Lübecker Rathaus ist eines der wichtigsten und spektakulärsten Rathäuser in Deutschland. Du solltest es auf jeden Fall auf deiner Liste haben. Am besten schon, bevor du nach Lübeck fährst.

Es gibt einige interessante Dinge über seine Konstruktion. Da es früher ein Gerichtssaal war, sind die Eingänge unterschiedlich hoch. Unschuldige gehen mit erhobenem Haupt, während die Schuldigen sich bücken müssen. Das Innere des Gebäudes ist mit verschiedenen Bildern und Sprüchen geschmückt. Sie spiegeln die Geschichte des Rathauses wider.

Statuen mit den wörtlichen und architektonischen Namen Lübecks befinden sich in diesem Gebäude. Dieses komplexe Rathaus bietet in seiner ganzen Schönheit das Vergnügen, sowohl ein Rathaus als auch einen Gerichtssaal zu sein.

Planungstipp: Das Lübecker Rathaus ist nachts besonders schön beleuchtet. Daher solltest du deinen Besuch entsprechend planen. Von Montag bis Freitag kannst du an drei täglichen Führungen durch die verschiedenen Säle teilnehmen.

Hospital zum Heiligen Geist

Das Heilig-Geist-Hospital am Koberg liegt im nördlichen Jakobiviertel der Altstadt. Sie ist eine der ältesten Einrichtungen der Welt. Jahrhundertelang versorgte es die Lübecker mit Nahrung und Heilmitteln. Heute ist es ein würdiger Repräsentant für den ruhigen und friedlichen Charakter der Stadt.

Nicht nur durch die symbolische Geste, sondern auch durch das spitze Dach und die Türme ist dieses Krankenhaus eine architektonische Attraktion. Zu Weihnachten findet hier der internationale Kunsthandwerkermarkt statt. Im November findet hier außerdem ein weiterer Künstlermarkt statt, auf dem die Senioren der Stadt ihre selbst hergestellten Gegenstände anbieten.

Die reiche und kunsthistorisch bedeutsame Ausstattung des Kirchensaals wird dich bestimmt. Als Besucher kannst du dich in die Welt der Menschen versetzen, die früher im Krankenhaus lebten. Hinter dem historischen Gebäude befinden sich üppige Gärten. Ein weiterer Ort, wo du dich erholen kannst, nachdem du den ganzen Tag über in Lübeck Sehenswürdigkeiten besucht hast.

Das Gebäude der Lübecker Schiffergesellschaft

Die Lübecker Schiffergesellschaft befand sich in einem Bauwerk aus dem Anfang des 15. Jahrhunderts. Heute gibt es diese Gesellschaft jedoch nicht mehr. Stattdessen kannst du heute darin eine traditionelle Gaststätte besuchen.

In Gedenken an die Geschichte des Gebäudes blieb die Dekoration aus vergangenen Tagen erhalten. Von der Decke hängen Modelle von historischen Schiffen. Zudem kannst du in den Bänken noch immer die Insignien der verschiedenen Gilden erkennen.

Ein besonders interessantes Detail sind die 9 Fresken. Sie stammen aus dem Jahr 1624. Auf ihnen steht der streng religiöse Kodex, den die Zunft der Schiffer befolgt hat.

Willy-Brandt-Haus

Zu den wohl bekanntesten Leuten, die je in Lübeck zur Welt kamen, gehört Willy Brandt. Der ehemalige Bundeskanzler und Friedensnobelpreisträger erblickte im Jahr 1913 in dieser Stadt das Licht der Welt.

Zu seinem Gedenken hat man zu seinem 94. Geburtstag das Willy-Brandt-Haus eröffnet. Das Gebäude, in dem sich dieses Museum befindet, war damals noch restaurierungsbedürftig.

In der Ausstellung bekommst du einen Einblick in das Leben des einflussreichen deutschen Spitzenpolitikers. Neben seiner Tätigkeit als Bundeskanzler, der Deutschland mit dem Ostblock versöhnte, bekommst du auch jede Menge Informationen über seine Zeit im Exil in Norwegen.

Zahlreiche Dokumente findest du ebenfalls in diesem Museum finden. Dazu gehören auch seine Protokolle, die er als Reporter bei den Nürnberger Prozessen erstellt hat. Außerdem kannst du auch das Schulabschlusszeugnis von Willy Brandt unter den Ausstellungsstücken entdecken.

Restaurant Schlumachers

Wenn du als Vegetarier Lübeck besuchst, ist dieses Restaurant ein wahres Paradies. Dieses Restaurant zieht mit seinem Aroma und seiner Atmosphäre viele Besucher mit Appetit an.

Deutsche und europäische Küche gehören zu den besten Gerichten, die Schlumachers serviert. Mit seinem Garten auf der Rückseite ist es besonders für Verliebte ein idealer Ort.

Das Personal ist sehr formell und das Essen und die Erfahrung sind sehr zufriedenstellend.

Salzspeicher

Beim Salzspeicher handelt es sich um sechs Backsteingebäude neben dem Holstentor an der oberen Trave. Das Gebäude diente der Lagerung verschiedener Waren wie Tuch, Getreide und Holz.

Zusammen mit dem Holstentor sind diese alten Gebäude ein perfekter Ausgangspunkt für eine Reise durch Zeit und Raum in Lübeck.

Der Salzspeicher ist eines der berühmtesten Gebäude Lübecks. Du merkst ihm seine Geschichte regelrecht an. Schon beim Betreten des Stadtzentrums durch das Holstentor zieht der Salzspeicher deine Blicke auf sich.

Travemünde

In der Lübecker Bucht, direkt an der Ostsee, befindet sich das alte Seebad Travemünde. Dieses malerische Viertel blickt auf eine Geschichte zurück, die bis ins Jahr 1187 reicht.

Hier befindet sich auch ein Hafen. Von dort aus kannst du mit der Fähre nach Skandinavien oder zu den baltischen Ländern gelangen. Die meisten Leute, denen du in Travemünde begegnest, sind Touristen. Das Viertel selbst hat nur 15.000 Einwohner.

Die zweifellos beliebteste Attraktion der Stadt ist der Sandstrand. Die Altstadt von Travemünde kannst du problemlos zu Fuß erkunden. Sicher fällt dir schon nach kurzer Zeit auf, dass die meisten Straßen nach Seefahrern benannt sind.

Übrigens hat Travemünde auch einen literaturgeschichtlichen Hintergrund. Hier fanden viele Szenen des Romans Buddenbrooks von Thomas Mann statt.

Fazit

Lübeck ist mit seiner einzigartigen gotischen Architektur ein lebendiges kulturelles und historisches Symbol Deutschlands.

Die Besucher der Stadt erfreuen sich an den atemberaubenden und schönen Erholungsorten. Jeder, der in Deutschland ist, sollte sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, diese Stadt zu besuchen. Die Bauwerke hier ziehen Touristen aus der ganzen Welt an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo, wir sind
Tina & Kemal!
Servus! Auf unserem Reiseblog möchten wir dir tolle Reisetipps rund um Deutschland geben, dich inspirieren und unsere Eindrücke mit dir teilen.
Mehr über uns
Geheimtipp Deutschland auf Social Media
crossmenu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram