Die 12 schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland

Wenn du gerne wunderschöne Weihnachtsmärkte besuchst, dann bist du in Deutschland auf jeden Fall an der richtigen Adresse. Denn in kaum einer anderen Nation wird die vorweihnachtliche Zeit so ausgeprägt zelebriert wie in diesem mitteleuropäischen Land. Zudem bezeichnen viele der Besucher der deutschen Weihnachtsmärkte diese oft sogar als die schönsten der Welt.

Egal, ob es dir um die Atmosphäre, den Duft von Lebkuchen an den Ständen oder das wärmende Gefühl von Glühwein geht: Die deutschen Weihnachtsmärkte begeistern nicht nur dich, sondern auch Gäste aus aller Welt und jeder Altersgruppe. Ich bin mir sicher, dass das Winterwunderland, welches du beim Besuch dieser Märkte bestaunen darfst, dir garantiert den Atem rauben wird.

In diesem Artikel wirst du erfahren, welches die schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland sind, die du unbedingt besuchen solltest. Natürlich möchte ich dir jedoch nicht nur die üblichen Klassiker wie den Nürnberger Christkindlesmarkt vorschlagen. Deswegen findest du neben diesen auch den einen oder anderen Geheimtipp, welchen kaum jemand auf dem Radar hat.

1. Christkindlesmarkt in Nürnberg

Christkindlesmarkt in Nürnberg
Christkindlesmarkt in Nürnberg

Ich fange am besten mit dem soeben erwähnten Weihnachtsmarkt im bayerischen Nürnberg an. Denn diesem solltest du unbedingt einen Besuch abstatten, wenn du eine Reihe von weihnachtlichen Märkten in Deutschland besuchen möchtest.

Der Nürnberger Christkindlesmarkt wird nicht ohne Grund von vielen seiner Besucher als der schönste in ganz Deutschland bezeichnet. Zudem sprechen die zwei Millionen Gäste, die jedes Jahr hier vorbeischauen, eine deutliche Sprache. Mit dieser Besucherzahl ist der Christkindlesmarkt in Nürnberg sogar der mit Abstand der meistbesuchte von allen Weihnachtsmärkten in unserem Land.

Die Eröffnung des Nürnberger Christkindlesmarkts findet jedes Jahr am Freitag vor dem ersten Advent statt. Von da an hast du bis zum 24. Dezember Zeit, um diesen wundervollen Markt zu besuchen. Der Weihnachtsmarkt findet mitten in der Altstadt von Nürnberg statt. Die meisten der Stände stehen auf dem weitläufigen Hauptmarkt. Aber auch in den angrenzenden Straßen kannst du den einen oder anderen wunderschönen Stand entdecken.

Christkindlesmarkt in Nürnberg
Weihnachtsmarkt in Nürnberg

Der Beiname „Städtlein aus Holz und Tuch“ stammt übrigens von den Einheimischen. Er spielt vor allem auf die beeindruckende optische Pracht an, die sich dir bietet. Der Christkindlesmarkt besteht aus ungefähr 180 Holzbuden, zur Dekoration ihrer Stände verwenden die Verkäufer hauptsächlich einen rot-weiß gestreiften Stoff.

Zum ersten Mal fand der Nürnberger Christkindlesmarkt im Jahr 1628 statt. Damit gehört dieser Weihnachtsmarkt gleichzeitig zu den ältesten Weihnachtsmärkten auf der ganzen Welt. Einige der ursprünglichen Traditionen haben sich sogar bis heute gehalten. Zum Beispiel stammen alle Produkte, die du auf diesem weihnachtlichen Markt kaufen kannst, aus der Region.

Bei deinem Besuch wirst du dich mit Sicherheit vor allem in die wundervoll dekorierten Hütten verlieben. An den Verkaufsständen hängen hauptsächlich Lebkuchen. Zudem hast du die Möglichkeit, einige fränkische Leckereien zu kaufen.

Eine lokale Spezialität ist das Zwetschgenmännle. Dabei handelt es sich um eine essbare Figur, bestehend aus Backpflaumen und getrockneten Pflaumen.

2. Striezelmarkt in Dresden

dresden weihnachtsmarkt

Ein weiterer Klassiker unter den deutschen Weihnachtsmärkten ist der Dresdner Striezelmarkt. Zum ersten Mal stattgefunden hat er im Jahr 1434. Damit gehört der Weihnachtsmarkt in Dresden zu den ältesten Weihnachtsmärkten Deutschlands.

Die Einwohner der auch unter dem Beinamen Elbflorenz bekannten Stadt wissen, wie sie die Vorweihnachtszeit in ein spektakuläres Erlebnis verwandeln. Unter anderem erwarten dich wunderschöne Lichterketten. Zudem verfügt der Striezelmarkt über den größten Nussknacker sowie die größte Weihnachtspyramide Deutschlands. Letztere misst in seiner Höhe atemberaubende 14 Meter.

Erinnerst du dich noch an die Pflaumenmännle aus Nürnberg? In diesem Fall habe ich tolle Neuigkeiten für dich: In Dresden bekommst du sie auch. Allerdings heißen sie in Sachsen „Plaumentoffel“.

Ein besonders beeindruckendes Event findet am zweiten Adventswochenende statt, die Dresdner Christstollenparade. Star dieser Veranstaltung ist ein riesiger Christstollen. Er hat ein Gewicht von vier Tonnen und verfügt über eine Länge von mehr als vier Metern. Transportiert wird er mit einer Kutsche, welche in der Altstadt von Dresden abfährt und nach einiger Zeit sein Ziel am Striezelmarkt erreicht. Während der Fahrt wird der Stollen in Stücke geschnitten und an die zuschauenden Leute am Straßenrand verteilt.

3. Christkindlmarkt in München

Christkindlmarkt in München
Christkindlmarkt in München

Was mich persönlich am Münchner Christkindlmarkt so fasziniert? Nun, vor allem die wundervolle Kulisse hat es mir angetan. Bei deinem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt der bayerischen Landeshauptstadt stehst du inmitten einer Straße, die von Gebäuden aus dem Mittelalter gesäumt ist.

Der Weihnachtsmarkt von München findet hauptsächlich am Marienplatz statt und verläuft bis zum Stachus.

Zu den Highlights gehören neben dem 30 Meter hohen Weihnachtsbaum noch die größte Krippe Deutschlands. Des Weiteren gibt es auch noch regelmäßige Veranstaltungen. Eines davon ist der Krampuslauf, bei dem etwa 300 kostümierte Leute durch die Münchner Innenstadt laufen.

Hast du schon unsere Liste der Sehenswürdigkeiten in München gesehen? Sehenswürdigkeiten in München

Das Kostüm ist bewusst unheimlich gehalten, da es an den Begleiter des Weihnachtsmanns angelehnt ist. Außerdem hast du die Möglichkeit, mit der Christkindltram eine Rundfahrt durch München zu machen. Dabei kannst du während der Fahrt eine Tasse wärmenden Glühwein genießen.

4. Reiterlesmarkt in Rothenburg ob der Tauber

Hast du Lust, einen Weihnachtsmarkt zu besuchen, der auf eine lange Geschichte zurückblickt? Dann solltest du den Reiterlesmarkt in der mittelalterlichen Stadt Rothenburg ob der Tauber unbedingt auf deine To-do-Liste packen. Mir gefällt vor allem die Atmosphäre, welche die Stadt verbreitet.

Dank dem Schnee und den funkelnden Lichtern verwandeln sich die gepflasterten Straßen in ein wahres Winterwunderland. Abgerundet wird das Erlebnis durch die festliche Musik, welche die Blaskapellen spielen sowie dem Geruch von gebrannten Mandeln.

Am besten probierst du während deines Besuchs auch die Rothenburger Schneeballen. Dieses besteht aus gerolltem Teig, welcher mit allen möglichen Sachen überzogen wird. 

5. Weihnachtsmarkt Eisenach

Die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannte Wartburg in Eisenach ist vor allem durch die Arbeiten von Martin Luther weltweit bekannt. Doch wusstest du, dass auf der Burg auch einer der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands stattfindet?

Vor allem der mittelalterliche Flair wird dich sicherlich begeistern. An den Verkaufsständen bekommst du unter anderen von Hand gefertigte Produkte aus Holz oder Glas. Außerdem solltest du die regionalen Spezialitäten probieren. Auch die Weihnachtskonzerte, welche im Inneren der Burg stattfinden, sind ein spektakuläres Erlebnis. Daran wirst du dich auch noch lange Zeit nach deinem Besuch des Weihnachtsmarkts in Eisenach erinnern.

6. Weihnachtsmarkt in Erfurt

Den Erfurter Weihnachtsmarkt kann ich ohne Bedenken als einen echten Geheimtipp bezeichnen. Vor allem die Atmosphäre wird dich garantiert begeistern. Denn der Markt findet in der Erfurter Altstadt statt, wo du unter anderem auch beeindruckende Sehenswürdigkeiten wie den Mariendom oder die Kirche St. Severus findest.

Über 200 Stände beherbergt der Weihnachtsmarkt in Erfurt. Unter anderem bieten die Verkäufer an ihren Ständen Kunsthandwerk aller Art an. Egal, ob du nach traditionellen Töpferwaren suchst oder gefärbten Stoff kaufen möchtest - auf dem Erfurter Weihnachtsmarkt wirst du garantiert fündig.

7. Weihnachtsmarkt in Leipzig

Da Leipzig nur 100 Kilometer von Dresden entfernt ist, steht der Leipziger Weihnachtsmarkt völlig im Schatten vom Striezelmarkt in der sächsischen Landeshauptstadt. Dabei muss sich der Weihnachtsmarkt in der einwohnerstärksten sächsischen Stadt überhaupt nicht vor seinem großen Bruder verstecken. Für dich bedeutet es jedoch auch, dass du hier ein echtes Juwel unter den deutschen Weihnachtsmärkten findest.

Der Leipziger Weihnachtsmarkt verfügt über ein unvergleichliches Flair. Vor allen die von funkelnden Lichtern beleuchteten Straßen werden dich garantiert entzücken. Dazu kommt noch der sinnliche Duft von Glühwein und Lebkuchen, welcher von den Hütten zu dir weht.

Dieser Weihnachtsmarkt verfügt zudem über einige Besonderheiten. Eines davon ist der sogenannte Zauberwald. Dort gibt es verschiedene Lichtinstallationen, welche deutsche Waldtiere darstellen. Ebenfalls einen Besuch wert ist das finnische Dorf, wo du unter anderem Rentierfleisch und Räucherlachs probieren kannst.

8. Santa Pauli in Hamburg

Ein Weihnachtsmarkt im größten und bekanntesten Rotlichtviertel Deutschlands? Klar, das geht, wie das Santa Pauli beweist. Die Fläche, auf dem der Markt stattfindet, liegt in unmittelbarer Nähe zur berüchtigten Reeperbahn.

Was macht das Santa Pauli so einzigartig? Nun, allein das Motto dieses unkonventionellen Markts verrät schon alles: Hamburgs geilster Weihnachtsmarkt. Hier verbindet sich weihnachtliche Stimmung mit prickelnder Erotik. Bedenke allerdings, dass der Zutritt erst ab 18 Jahren erlaubt ist. Falls du mit deinen Kindern unterwegs bist, solltest du lieber einen der anderen Weihnachtsmärkte besuchen, die ich dir hier vorgestellt habe.

Selbst die Namen der Getränke, welche du beim Santa Pauli bekommst, haben Namen mit einem sexuellen Touch. Wie wäre es mit einer Bordsteinschwalbe oder einem heißen Nussknacker? In der Glühweinapotheke gibt es zudem noch den Einhornglühwein, zu dessen Zutaten auch handgeriebener Einhornschwanz-Extrakt gehört. Zumindest laut der Informationen, die mir der Verkäufer gegeben hat. 

Falls es dir zu kalt wird, dann solltest du unbedingt ab 19 Uhr im Stripzelt vorbeischauen. Wenn dir bei dem Anblick der sexy Frauen nicht augenblicklich heiß wird, dann hast du wahrscheinlich schon ganz andere Probleme. Das Tolle ist, dass der Eintritt zum Stripzelt vollkommen gratis ist. Ach ja, und die Frauen kommen natürlich auch nicht zu kurz, denn einmal am Tag kommen auch Männer auf die Bühne.

9. Weihnachtsmarkt in Frankfurt am Main

Auch der Frankfurter Weihnachtsmarkt hat einen interessanten Stil. Vor allem, weil der Römerberg, auf dem er stattfindet, im völligen Kontrast zu den modernen Gebäuden im Bankenviertel steht. Während du in der Ferne eine Reihe von Wolkenkratzern entdecken kannst, befinden sich am historischen Römerberg eine Reihe von Fachwerkhäusern.

Der Weihnachtsmarkt in Frankfurt ist zudem der älteste Vertreter aus dieser Liste. Bereits gegen Ende des 14. Jahrhunderts fand er schon statt, damals allerdings unter dem Namen „Dezembermarkt“.

Beim Besuch des Weihnachtsmarkts in der deutschen Finanzmetropole solltest du unbedingt auch ein paar der typisch hessischen Spezialitäten probieren. Frankfurt zu besuchen und dann keinen Apfelwein zu trinken grenzt meiner Meinung nach schon an eine Todsünde. Zudem empfehle ich dir, auch ein paar Marzipanplätzchen zu essen.

10. Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt in Berlin

Ich habe mich recht schwer damit getan, mich für einen Weihnachtsmarkt in Berlin zu entscheiden. Denn in der deutschen Bundeshauptstadt gibt es nicht nur einen interessanten. Da ich dir jedoch Märkte aus mehreren Städten vorstellen möchte, möchte ich nicht gleich dreimal Berlin aufzählen.

Mit Abstand der schönste Weihnachtsmarkt in Berlin ist meiner Meinung nach der Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt. Zudem ist er mit etwa 800.000 Besuchern pro Jahr auch zugleich der beliebteste im gesamten Stadtgebiet.

Hast du schon unsere Liste der Sehenswürdigkeiten in Berlin gesehen? Sehenswürdigkeiten in Berlin

An den Ständen bekommst du jede Menge Artikel, die von Berliner Künstlern hergestellt wurden. Zudem gibt es auf dem Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt ein großes Zelt, in welchem verschiedene Handwerkskünstler ihr Talent vorführen. Wenn du ein paar leckere Gerichte probieren willst, dann schaust du am besten im Blumenfisch-Zelt vorbei.

Die klassischen Spezialitäten, die du auf anderen Weihnachtsmärkten findest, solltest du dort allerdings nicht erwarten. Stattdessen gibt es unter anderem Hirschragout, Rinderrouladen oder gebratenen Lachs.

11. Weihnachtsmarkt am Kölner Dom

Der Kölner Dom-Weihnachtsmarkt findet, wie du dir sicherlich schon denken kannst, im Schatten des gotischen Wahrzeichens der Rheinmetropole statt. Ein wahrer Magnet für die Blicke der Besucher ist der riesige Weihnachtsbaum, welche mitten auf der Domplatte steht. Es handelt sich bei ihm um den größten in Nordrhein-Westfalen.

Vor allem an musikalischer Unterhaltung mangelt es an Weihnachtsmarkt am Kölner Dom überhaupt nicht. Mehr als 100 Bands und Künstler treten auf der Bühne auf, das Angebot reicht von Swing bis hin zu Gospel. Während der kalten Jahreszeit gibt es nichts Besseres, als die ganze Nacht zur Musik zu tanzen und dich dabei aufzuwärmen.

12. Weihnachtsmarkt in Trier

Der Trierer Weihnachtsmarkt ist mit einem Alter von weniger als 40 Jahren noch recht jung. Trotz dessen solltest du ihn unbedingt mal besuchen.

Die Eröffnung ist am Montag nach Totensonntag statt, der letzte Tag ist der 22.

Dezember.

Etwa 100 Buden kannst du auf dem Hauptmarkt und dem Domfreihof besuchen. Zu den Höhepunkten gehört vor allem die sogenannte Weihnachtskrippe. Dabei handelt es sich um eine mit Puppen dekorierte Bäckerei, in der du jede Menge Weihnachtsgebäck bekommst. Einem echten Krippenspiel kannst du hingegen auf dem Domfreihof beiwohnen.

Fazit

Nun kennst du einige der schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland. Natürlich gibt es noch viele weitere von ihnen, die ebenfalls einen Besuch wert sind. Wenn du Lust auf eine vorweihnachtliche Atmosphäre hast, dann sind jedoch die Weihnachtsmärkte, die ich dir in diesem Beitrag vorgestellt habe, die beste Wahl.

Da die Weihnachtsmärkte auch über einen längeren Zeitraum geöffnet haben, musst du dich nicht mal für einen einzigen entscheiden. Du kannst auch eine Tour durch Deutschland machen und deine Lieblings-Weihnachtsmärkte einen nach dem anderen besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hallo, wir sind
Tina & Kemal!
Servus! Auf unserem Reiseblog möchten wir dir tolle Reisetipps rund um Deutschland geben, dich inspirieren und unsere Eindrücke mit dir teilen.
Mehr über uns
Geheimtipp Deutschland auf Social Media
crossmenu linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram